SCHEX Vermögens- & Ruhestandsplanung GmbH

+49 (0)8629 - 92 95 12

SCHEX News Oktober 2015

Aktuelle Kapitalmarktsituation (09.10.2015)

SCHEX Newsletter Oktober 2015

Aktuell schwanken die Märkte und zeigen dadurch eine höhere Volatilität. Es ist völlig normal, dass sich Privatanleger in Zeiten stärkerer Schwankungen um ihr Geld sorgen. Gold, Öl, China, DAX – was wird als nächstes „abstürzen“? Welche Folgen hat das für unser Geld und für unsere Altersvorsorge? In letzter Zeit blieb kaum eine Anlageform von den Erschütterungen verschont.In Zeiten von negativen Kursschwankungen kommen viele Anleger auf die sinnfreie Idee, ihre Fondsanteile, Aktien, Edelmetalle etc. zu verkaufen und in Bares umzuwandeln. Sie legen dieses Geld dann auf dem Sparbuch, Girokonto oder in festverzinste Wertpapiere an. Leider einer der größten Fehler, die man langfristig machen kann. Fakt ist: Den risikolosen Zins gibt es nicht mehr – dafür aber etwas völlig Neues: Das zinslose Risiko!Festverzinste Wertpapiere bergen Risiken wie nie zuvor. Zum einen wäre da das Kursrisiko, welches beim Anheben der Leitzinssätze gegeben ist. Zum anderen frisst die Inflation langfristig durch das Niedrigzinsumfeld, in dem wir uns voraussichtlich noch viele Jahre befinden werden, das Vermögen von Privatanlegern, die auf diese vermeintlich „sichere“ Anlageform setzen, auf.Auch wenn Inflation aktuell kein großes Thema ist, wird sie früher oder später zurückkommen.Inflation ist wie eine Ketchupflasche. Man schlägt lange drauf, es kommt lange nichts und auf einmal läuft die Flasche aus!Des Weiteren birgt die „Investition“ in Geld (=Sparbuch, Girokonto, festverzinste Wertpapiere) weitere unvorhersehbare Risiken. Beispielsweise ist es in der heutigen Zeit denkbar, dass eine Währung den Bach runter gehen könnte, wodurch aus der vermeintlich „sicheren Geldanlage“ ein wahres Desaster wird.
Der Volksmund weiß: Kein Baum wächst in den Himmel!
Aufgrund all der Schwankungen in den unterschiedlichen Anlageformen ist es höchst erstaunlich, dass angesichts solcher Tatsachen die Immobilienpreise ungebremst weiter steigen und keiner auf die Idee kommt, dass auch hier eines Tages das „böse Erwachen“ kommen könnte. Aufgrund der aktuellen Marktrahmenbedingungen sind wir der festen Überzeugung, dass die Immobilienpreise im Allgemeinen aktuell überteuert sind. Was tun bei all den Unsicherheiten, Schwankungen, drohenden globalen Krisenherden etc.?
Wer Sicherheit sucht, wird diese nur durch eine gesunde Diversifikation finden. Das bedeutet die sinnvolle Aufteilung des eigenen Vermögens in verschiedene Anlageformen. Eine breite weltweite Streuung ist hier das A und O.
Wer gut streut, rutscht nicht aus!
Langfristig risikobegrenzte Anlagestrategien lassen gut schlafen und verlieren dennoch das Renditeziel nicht aus den Augen. Warum wir die Zukunft positiv sehen?
Schwankungen sind an den Märkten etwas völlig normales! 
Doch nach jeder „Krise“ kommt ein Aufschwung. Aufgrund der aktuellen Volatilitäten sowie Marktrahmenbedingungen bieten sich gerade jetzt günstige Investitionsmöglichkeiten. Aus rationalen Aspekten und logischer Sicht, sollten gerade in Phasen von negativen Schwankungen strategische Investments getätigt werden, anstatt panische Verkäufe zu tätigen.
Die meisten Menschen verlieren dadurch am meisten Geld, weil sie nicht investiert sind.Haben Sie Fragen?
Melden Sie sich bei uns telefonisch oder per E-Mail. Gerne können wir Ihre aktuellen Anliegen persönlich besprechen.
Wir freuen uns auf Sie!

P.S. Unsere Empfehlung für Sie: www.schex.net/seminare 

Verfasser: Daniel Schex


 
Schließen
loading

Video wird geladen...